Selbstbewusst präsentieren – ein Mann steht auf einer großen Bühne vor Publikum und präsentiert etwas

Vortrag halten ohne Angst

Inhalt

Für Schüler

Sicherlich kennst du das Gefühl: Dein Herz rast, die Hände zittern und der Gedanke an den bevorstehenden Vortrag lässt dich erstarren. Wie sollst du so dein Thema selbstbewusst präsentieren? Warum haben wir überhaupt Angst? Die Antwort ist einfach: Angst ist ein natürlicher Schutzmechanismus, der uns vor Gefahren warnt. Doch manchmal spielt uns diese natürliche Reaktion einen Streich und wird zur übermäßigen Belastung. In diesem Artikel erfährst du, wie du mit der Angst einen Vortrag zu halten umgehen kannst.

Was passiert bei einer Angstreaktion?

Wenn wir Angst haben, schüttet unser Körper Adrenalin aus. Typische Symptome sind Schwitzen, Zittern, erhöhter Blutdruck und weiche Knie. Diese körperlichen Veränderungen sind evolutionär bedingt und sollen dem Organismus helfen, auf potenzielle Gefahren zu reagieren. In moderaten Mengen sind diese Reaktionen gesund und notwendig. In Situationen, in denen wir frei sprechen, oder einen Vortrag halten, ist diese Angstreaktion aber völlig unberechtigt. Die gute Nachricht ist, dass es Wege gibt, diese Reaktionen zu kontrollieren und die Angst zu überwinden.

Zitat zum Nachdenken

„Die einzige Zeit, in der du scheiterst, ist, wenn du aufhörst zu versuchen.“
Albert Einstein

Vortrag halten – 5 Tipps wie es ohne Angst klappt

Atemübungen

Tiefes Ein- und Ausatmen hilft den Körper zu beruhigen und den Geist zu klären.

Positive Visualisierung

Es kann helfen, wenn du dich gedanklich in die Situation des Präsentierens begibst und du dir vorstellst, wie du selbstbewusst und ruhig vor der Klasse sprichst. Diese mentale Übung kann Wunder bewirken.

Vorbereitung

Je besser du vorbereitet bist, desto sicherer und selbstbewusster fühlst du dich. Es hilft, den Vortrag im Vorfeld zu üben, z.B. vor dem Spiegel.

Konfrontation

Ja, es klingt beängstigend, aber der beste Weg, die Angst vor dem Vortrag halten zu überwinden, ist, sich ihr zu stellen. Je öfter du vor anderen sprichst, desto leichter wird es dir mit der Zeit fallen. Du kannst dich zum Beispiel aktiv am Unterricht beteiligen und so etwas üben.

Ablenkung

Der Gedanke an etwas Angenehmes oder sich auf einen Punkt im Raum zu konzentrieren, kann helfen, sich von deiner Angst abzulenken.

Onlinekurs - Selbstbewusst präsentieren

Hilfe für deinen Vortrag

In unserem Online Kurs „Selbstbewusst präsentieren – easy peasy“ zeigen wir dir, wie du dich Schritt für Schritt auf deinen bevorstehenden Vortrag vorbereitest und deine Aufregung durch praktisches Üben in den Griff bekommen kannst.

Fazit

Es ist völlig in Ordnung ängstlich zu sein, wenn man einen Vortrag halten soll. Die Angst sollte allerdings nicht überhand nehmen. Mit den richtigen Techniken und Übungen kannst du lernen, selbstbewusst und ohne Angst vor deinen Mitschüler:innen zu sprechen. Solltest du unter einer Angst leiden, die dich im Alltag einschränkt, suche das Gespräch mit deinen Eltern oder Lehrern, um gemeinsam eine Lösung zu finden, wie du deine Angst vor dem Präsentieren überwinden kannst.

Themenverwandte Artikel

Werde Lichtmacher:in!

Abonniere unseren Newsletter, um regelmäßig Impulse und Tipps rund um das Thema Lernpotentialentfaltung und Bildung zugesendet zu kommen. Begib dich mit uns auf eine spannende Reise und entfessele das Lernpotential deines Kindes. Mehr Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner Skip to content